Sonntag, 14. Juni 2009

Red Haze / Shoot Me Down im Juz Neunkirchen 12. Juni 2009

So, also diesmal zwei Bands aus dem fernen Frankreich (genauer: aus St. Avold und aus Nancy) angereist. Am Ort des Geschehens angekommen und festgestellt, das mal wieder gar nix los ist. Naja, egal: Rein und Bier! Die erste Band Shoot me down war schon am zocken. Ganz netter Indierock mit Covern von den Libertines und den fantastischen Cold War Kids. Leider merkte man den Jungs ihr noch recht junges Alter an. Kommunikation mit dem Publikum gab es nicht und auch die Liveshow beschränkte sich auf das Nötigste.

Nach kurzer Pause betraten Red Haze die Bühne. Sehr gutes Bühnenoutfit, der eine Gitarrist sah aus wie eine Mischung aus John Lennon und den Ramones. Die Frisuren der anderen waren auch ziemlich cool. Lockenköpfe ohne Kamm. Geboten wurde Hardrock der gefälligen Sorte, aber auch hier gab es eindeutig Barrieren zum Publikum, wenige Ansagen, kaum Bewegung. Musikalisch etwas versierter als die Ersten. Fantastisch: Zwei Stooges-Cover (I Wanna Be Your Dog und No Fun). Gewöhnungsbedürftig: 10minütige Feedbackorgie, bei der alle Bandmitglieder (bis auf den Schlagzeuger natürlich) in die Hocke gingen. WTF? Ein, zwei Franzosen am Pogen, sonst wenig los. Am Ende spielten sie vor zwei Leuten. Schade, denn musikalisch waren sie echt gut.

Bei beiden Bands ist durchaus noch Entwicklungspotential vorhande. Schade, dass so wenig los war. Hoffen wir mal, das sie wiederkommen und dann mit ordentlicher Promo.

Links: Red Haze / Shoot Me Down

Keine Kommentare: