Freitag, 23. Oktober 2009

ac.ht - goreholio galore - 22. Oktober 2009 - Burg Theater Neunkirchen

Das Kulturprojekt ac.ht rief zur zweiten Runde. Mit diesmal leider rudimentären Rahmenprogramm: eine kleine Ausstellung verstorbener und vergessener Stummfilmstars. Im Mittelpunkt stand der Kinomarathon der jungen, aufstrebenden Independent-Filmer um Goreholio, die regelmäßige Besucher dieses Blogs von hier kennen. Gezeigt wurden (fast) alle Werke. Aber der Reihe nach:

Die Bestie: Vier-minütiger Kurzfilm. Eine grausame Bestie versteckt sich in den Wäldern und lauert Joggern auf. Amüsant.

H2Tod: 9 Minuten. Apokalypse pur. Das Trinkwasser ist vergiftet und bedroht das Leben eines namenlosen Hauptdarstellers. Witzig.

Wie gedruckt... 41 Minuten. Der erste (und einzige) Langfilm des Abends. Ein Zeitungsartikel, ein Druckfehler und die Geschichte dazu. Leider merkt man den Schauspielern hier ganz besonders ihre Unprofessionalität an, und so verkommt die eigentlich sehr kritische Geschichte (man vergleiche mit Reinhard Meys Was in der Zeitung steht) an manchen Stellen leider zu einer Komödie. W§as hängenbleibt: guter Soundtrack (Hip-Hop vs. Grindgeballer), gute Story, leider etwas zu lang und zu wenig auf den Punkt gebracht.

Moloch 10 Minuten. Man merkt den Goreholios an, dass sie aus dem letzten Werk gelernt haben. Der sehr düstere Thriller um die Rache an einem mutmaßlichen Kindermörder ist ein deprimierendes Stück Filmkunst, das durch seine überraschende Wendung überzeugt. Gut gemacht, s/w, mit Oliver Rohrbeck (Justus Jonas, Ben Stiller) als Synchronsprecher. Veröffentlicht wurde das gute Stück auf der sehr empfehlenswerten Krankheit Mensch.

Asakku 12 Minuten. Genauso kranke Scheiße. Gut gemacht, interessante Geschichte, aber scheiß-deprimierende Optik. Ein Junkie setzt sich eine Spritze und erlebt einen Tag voller Halluzinationen. IMHO etwas schlechter als "Moloch", aber gut gemachte Effekte, die überzeugen. Kompletter Verzicht auf Dialoge.

El Guitarrista 20 Minuten. Was soll man über dieses komödiantische Highlight noch schreiben, was ich nicht schon im April geschrieben habe? Sehr professionelles Highlight aus dem Hause Goreholio.

Recht & Ordnung Gezeigt wurde lediglich Teil 1. Auch schon im April-Review gesichtet. Leider wurde Teil 2 nicht gezeigt. Anschließend gab es noch einen Trailer zum ersten Full-length-Streifen El Guitarrista 2, der hoffentlich bald fertig ist.

Die Jungs (und Mädel) von Goreholio waren anwesend, wurden nicht verprügelt und stellten sich den Fragen des Publikums.[1] Leider waren nicht so viele Leute da, wie beim ersten Event. Hoffen wir nur, dass die gelungene Veranstaltungsreihe weiter Bestand hat und dies nur ein dummer Zufall war. Das Programm war zwar etwas kleiner als sonst, aber dennoch gut organisiert. Als alter Splatter- und Amateurfilmfreund kam ich jedenfalls gut auf meine Kosten.

Links: ac.ht - Goreholio - Burg Theater

1 Kommentar:

Michael Valentin hat gesagt…

Na da bin ich doch gerade zufällig über diese nette Zusammenfassung gestolpert. Und ich muss mich natürlich artig für die Aufmerksamkeit bedanken. :-)
Viele Grüße
Michael